Wenn wir nichts bereuen

Wenn wir nichts bereuen

Ich streife mit den nackten Füßen durch die taufrische Wiese und stelle meinen doppelten Espresso auf dem kleinen Gartentisch ab, der in der Ecke neben dem Bambus steht. Zwei Bienen lassen sich auf dem Rand des Brunnens nieder. Ich sehe zum Himmel und schließe die Augen. Ich atme tief ein,...

Was, wenn es gut wird?

Was, wenn es gut wird?

Da ist manchmal ein kurzer Gedanke, der mich streift. Der mich abhält zu schreiben, einfach loszulassen. Es ist wie ein Geheimnis, das ich mit der Welt teile. Oder eine Geschichte, die nur wahr wird, wenn wir sie aufschreiben, irgendwie laut aussprechen. Es ist die Angst davor, was passiert, wenn es...

Wenn wir Zuhause bleiben

Wenn wir Zuhause bleiben

Ich hab mich oft gefragt, was mich wirklich hält und hab gemerkt, das bin ich selbst. Doch jetzt gerade geht es nicht um mich, auch nicht um dich. Sondern, ob du immer noch in Frage stellst. Es geht um das, was du im Nichtstun tust. Weil das gerade mehr hält,...

Wassereis und Sommer

Wassereis und Sommer

Sommer und Erinnerungen Ich stieg mit meinen schwarzen Chucks über einen matschigen, angetrampelten Pfad,  bis ich auf dem geschotterten Weg ankam. Ich sah auf meine Schuhspitzen, um nicht zu stolpern und hebe langsam den Kopf, als ich die größeren Steine überwunden hatte. Ein Lächeln huschte über mein Gesicht. An dem...

Übers mutig sein

Übers mutig sein

Ich wollte übers mutig sein schreiben. Ich frage mich, ob ich eigentlich mutig bin und was das überhaupt bedeutet. Mutig zu sein. Vielleicht etwas zu tun, obwohl man Angst davor hat. Etwas zu tun, das man tun muss, um sich frei zu fühlen. Gespräche zu führen, die schmerzhaft sind und...

Back to Top